UNSERE DATENSCHUTZHINWEISE

Als unabhängiger Investment- und Assetmanager legen wir großen Wert auf den Schutz Ihrer Daten und die Wahrung Ihrer Privatsphäre. Um zu gewährleisten, dass Sie in vollem Umfang über die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten Bescheid wissen, bitten wir Sie, sich mit unseren nachfolgenden Hinweisen vertraut zu machen. Um Ihnen das Auffinden der für Sie relevanten Angaben zu erleichtern, haben wir die Hinweise in die folgenden Abschnitte gegliedert:

Was wird von Datenschutz umfasst? Im Kern geht es um den Schutz natürlicher Personen bei der Verarbei-tung personenbezogener Daten. Was sind personenbezogene Daten? Das sind jene Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung u.a. zu einer Kennung wie einem Namen oder zu einer Kennnummer (auch Online-Kennung) identifiziert werden kann.
Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzhinweise nicht beantworten oder wenn Sie zu einem Punkt vertiefende Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten. In diesem Rahmen erfüllen wir selbstverständlich auch Ihr Recht auf Auskunft. Die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten:

Datenschutzbeauftragter der KGAL Gruppe
Tölzer Straße 15
82031 Grünwald
Telefon +49 89 64143-0
E-Mail: datenschutz(at)kgal.de

Unsere Datenschutzerklärung gilt nicht für Dienste, die von anderen Unternehmen oder Personen angebo-ten werden oder andere mit unseren Diensten verlinkte Webseiten. Unsere Datenschutzerklärung umfasst nicht den Umgang mit Informationen durch andere Unternehmen oder Organisationen, die unsere Dienste bewerben und gegebenenfalls Cookies, Pixel-Tags und andere Technologien verwenden, um relevante Anzeigen zur Verfügung zu stellen und anzubieten.

Die KGAL freut sich über Ihren Besuch auf unserer Webseite und über Ihr Interesse an unserer Gesellschaft bzw. an unseren Produkten und Dienstleistungen. Wir möchten, dass Sie wissen, welche personenbezogenen Daten wir wann erheben – und wie wir sie verwenden.

1. ALLGEMEINES

Die Benutzung unserer Webseite erfordert keine vorherige Bestätigung. Bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite verarbeiten wir deshalb Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns technisch automatisiert übermitteln und/oder im Wege einer Kontaktaufnahme zur Verfügung stellen.

2. WER IST FÜR DIE VERARBEITUNG IHRER DATEN VERANTWORTLICH UND WER IST DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER?

KGAL Asset Management Österreich GmbH
Dresdner Straße 45
1200 Wien
Telefon +43 1 3344 829-0
E-Mail: office.wien(at)kgal.de

Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

Datenschutzbeauftragter der KGAL Gruppe
Tölzer Straße 15
82031 Grünwald
Telefon +49 89 64143-0
E-Mail: datenschutz(at)kgal.de

3. WELCHE DATEN VERARBEITEN WIR VON IHNEN ZU WELCHEM ZWECK?

SERVER-LOG-FILES
Wenn Sie unsere Webseite besuchen oder unsere Dienste nutzen, übermittelt das von Ihnen verwendete Gerät sowie Ihr Internet-Browser, mit denen Sie unseren Internetauftritt aufrufen, automatisch Log-Daten an unseren Server. Diese Log-Daten umfassen insbesondere den Namen der aufgerufenen Datei (Internetseite), die übertragene Datenmenge, den Typ und die Version des verwendeten Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem (Typ und Version), das Datum und die Uhrzeit des Aufrufs der Seite, die Referrer-URL (Webseite, von der aus Sie mittels eines Links auf unsere Webseite gelangt sind) sowie die IP Adresse des anfragenden Rechners. Die IP-Adresse wird, nachdem sie für den Aufruf des Internetangebotes nicht mehr technisch erforderlich ist, für die statistische Auswertung ausschließlich verkürzt (anonymisiert) gespeichert.

Die vorstehend automatisiert übermittelten Daten werden ausschließlich zum Zwecke der ordnungsgemäßen und optimalen Darstellung der angebotenen Informationen sowie zum Zwecke statistischer Auswertungen erfasst und ausgewertet. Es ist uns nicht möglich, die dem Server automatisch übermittelten Daten bestimm-ten natürlichen Personen zuzuordnen, d. h., dass grundsätzlich nicht die Möglichkeit besteht, Sie unmittelbar anhand der automatisiert übermittelten Daten zu identifizieren. Wir weisen allerdings darauf hin, dass es unter Mitwirkung Ihres Internet-Access-Providers theoretisch über einen gewissen Zeitraum möglich ist, den Inhaber des Internet-Anschlusses, über den Sie unsere Seite aufrufen, anhand der übermittelten IP-Adresse zu ermitteln. Über die Dauer der Speicherung benutzter und zugeordneter IP-Adressen bei dem Internet-Access-Provider informiert Sie Ihr Internet-Access-Provider.

DOWNLOADS
Bei jeder Anforderung einer Datei aus unserem Download-Angebot werden Zugriffsdaten gespeichert. Jeder Datensatz besteht aus: Der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde, dem Namen der Datei, Datum und Uhrzeit der Anforderung, der übertragenen Datenmenge, dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.), einer Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers.

4. WER ERHÄLT IHRE DATEN?

Zur technischen und organisatorischen Umsetzung unseres Internetauftritts bedienen wir uns ausgewählter Dienstleister. Der Umfang der Datenübermittlung beschränkt sich auf ein Mindestmaß. Diese sog. Auftragsverarbeiter sind vertraglich verpflichtet, die erhaltenen Daten ausschließlich nach unseren Weisungen zu verarbeiten. Die Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung werden eingehalten. Dies erfolgt z.B. im Zuge der Datenspeicherung. Unser zertifizierter Auftragsverarbeiter hält die Daten in gesicherten Rechenzentren mit Sitz in der Europäischen Union vor. Eine Weitergabe der Daten an Dritte zum Zwecke der Werbung erfolgt nicht.

5. COOKIES | ALLGEMEIN

Um den Besuch auf unserer Webseite attraktiv zu gestalten und Ihnen die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden.

Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns oder unseren Partnerunter-nehmen (Cookies von Drittanbietern), Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies).

Werden Cookies gesetzt, erheben und verarbeiten diese im individuellen Umfang bestimmte Nutzerinformationen wie Browser- und Standortdaten sowie IP-Adresswerte. Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann.

Teilweise dienen die Cookies dazu, durch Speicherung von Einstellungen den Bestellprozess zu vereinfachen (z.B. Merken des Inhalts eines virtuellen Warenkorbs für einen späteren Besuch auf der Webseite). Sofern durch einzelne von uns implementierte Cookies auch personenbezogene Daten verarbeitet werden, erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. b) DSGVO entweder zur Durchführung des Vertrages oder gemäß Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an der bestmöglichen Funktionalität der sowie einer kundenfreundlichen und effektiven Ausgestaltung des Seitenbesuchs.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren Browser so einstellen können, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für be-stimmte Fälle oder generell ausschließen können. Jeder Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen verwaltet. Diese ist in dem Hilfemenü jedes Browsers beschrieben, welches Ihnen erläutert, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Diese finden Sie für die jeweiligen Browser unter den folgenden Links:

Internet Explorer: http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Block-or-allow-cookies
Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen
Chrome: http://support.google.com/chrome/bin/answer.py?hl=de&hlrm=en&answer=95647
Safari: https://support.apple.com/kb/ph21411?locale=de_DE
Opera: http://help.opera.com/Windows/10.20/de/cookies.html

Bitte beachten Sie, dass bei Nichtannahme von Cookies die Funktionalität unserer Webseite eingeschränkt sein kann. In Ziffer 6 finden Sie Erläuterungen u.a. zu den auf dieser Webseite genutzten Statistik- und Tracking-Dienste.

6. WELCHE DIENSTE SETZEN WIR EIN?

Google Maps
Diese Webseite nutzt Google Maps zur Darstellung interaktiver Karten und zur Erstellung von Anfahrtsbeschreibungen. Google Maps ist ein Kartendienst von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, California 94043, USA. Durch die Nutzung von Google Maps können Informationen über die Benutzung dieser Website einschließlich Ihrer IP-Adresse und der im Rahmen der Routenplanerfunktion eingegebenen (Start-) Adresse an Google in den USA übertragen werden. Wenn Sie eine Webseite unseres Internetauftritts aufrufen, die Google Maps enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Google auf. Der Karteninhalt wird von Google direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Daher haben wir keinen Einfluss auf den Umfang der auf diese Weise von Google erhobenen Daten. Entsprechend unserem Kenntnisstand sind dies zumindest folgende Daten:

  • Datum und Uhrzeit des Besuchs auf der betreffenden Webseite,
  • Internetadresse oder URL der aufgerufenen Webseite,
  • IP-Adresse, im Rahmen der Routenplanung eingegebene (Start-)Anschrift.

Auf die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google haben wir keinen Einfluss und können daher hierfür keine Verantwortung übernehmen.
Wenn Sie nicht möchten, dass Google über unseren Internetauftritt Daten über Sie erhebt, verarbeitet oder nutzt, können Sie in Ihrem Browsereinstellungen JavaScript deaktivieren. In diesem Fall können Sie die Kartenanzeige jedoch nicht nutzen.
Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google Maps Routenplaner in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

7. WELCHE DATENSCHUTZRECHTE KÖNNEN SIE GELTEND MACHEN?

Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den "Austragen"-Link im Newsletter. Sie können unter der o.g. Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen. Daneben haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde.
Alternativ können Sie sich selbstverständlich auch jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der KGAL Gruppe wenden.

8. WELCHES WIDERSPRUCHSRECHT HABEN SIE?

Näheres zu Ihren Rechten entnehmen Sie bitte Abschnitt E. dieser Datenschutzhinweise.

9. WIE LANGE WERDEN IHRE DATEN GESPEICHERT?

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten bemisst sich anhand der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht.

10. WERDEN IHRE DATEN IN EIN DRITTLAND ÜBERMITTELT?

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in Drittstaaten wird durch die KGAL nicht durchgeführt und ist auch nicht geplant.

11. MASSNAHMEN ZUM PROFILING?

Die Erstellung von personenbezogenen Nutzerprofilen ist ausgeschlossen. Eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt.

12. DATENSICHERHEIT

Die Verarbeitung der uns bekannt gegebenen Daten zur Ihrer Person erfolgt gemäß den gesetzlichen Best-immungen. Die Mitarbeiter der KGAL werden Ihre persönlichen Angaben, die Sie uns bei Ihrem Besuch unserer Homepage mitteilen, vertraulich behandeln. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KGAL werden auf das Datengeheimnis schriftlich verpflichtet. Der Datenschutzbeauftragte und die interne Revision überprüfen regelmäßig, ob die Datenschutzbestimmungen eingehalten werden.

Wir haben die erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen getroffen, um ein hohes Schutzniveau für Ihre personenbezogenen Daten zu gewährleisten: Das KGAL-Datenverarbeitungsnetzwerk ist zur Außenwelt hin durch ein Firewallsystem nach dem aktuellen Stand der Technik geschützt. KGAL interne Anwendungen sind nur über ein Anmeldeverfahren mit individuellem Benutzerschlüssel und Passwort für Berechtigte zugänglich. Innerhalb der Anwendungen sind die Benutzerrechte nach geschäftlichem Bedarf über Legitimationssysteme eingeschränkt.

1. WER IST FÜR DIE VERARBEITUNG IHRER DATEN VERANTWORTLICH UND WER IST DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER?

Allgemeine Angaben: Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist Ihre Vermieterin. Sie ist Partei des mit Ihnen abgeschlossenen Mietvertrages, auf den wir an dieser Stelle verweisen. Bitte nutzen Sie die Firma der Vermieterin unter Angabe der Ihnen bekannten postalischen Adresse. Möchten Sie sich an eine unserer Ihnen bekannten Verwaltungsgesellschaften wenden? Dies ist die

KGAL Asset Management Österreich GmbH
Dresdner Straße 45
1200 Wien
Telefon +43 1 3344 829-0
E-Mail: office.wien(at)kgal.de

Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

Datenschutzbeauftragter der KGAL Gruppe
Tölzer Straße 15
82031 Grünwald
Telefon +49 89 64143-0
E-Mail: datenschutz(at)kgal.de

2. WELCHE DATEN VERARBEITEN WIR VON IHNEN?

Relevante personenbezogene Daten sind Personalien (Name, Adresse und andere Kontaktdaten, Geburts-tag, -name und -ort, Beruf, Familienstand und Staatsangehörigkeit) und Legitimationsdaten (z. B. Ausweisdaten) und Authentifikationsdaten (z. B. Unterschriftprobe) und weitere Stamm- und Vertragsdaten (z.B. Angaben über die bestehenden Verträge, Zahlungsdaten, Rollen der betroffenen Person (z. B. Mieter). Dar-über hinaus können dies auch Auftragsdaten (z. B. Zahlungsauftrag), Daten aus der Erfüllung unserer ver-traglichen Verpflichtungen (z. B. Umsatzdaten im Zahlungsverkehr, Informationen über Ihre finanzielle Situation (z.B. Gehalts- und Bonitätsdaten), Daten zu Mieterkontakten und Vorgangsbearbeitung sowie andere mit den genannten Kategorien vergleichbare Daten sein.

3. FÜR WELCHE ZWECKE WERDEN IHRE DATEN VERARBEITET?

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zur Erbringung von Vermietungstätigkeiten, die auf Anfrage hin erfolgen und zur Ausführung Ihrer Aufträge, sowie aller mit dem Betrieb und der Verwaltung von Immobilien erforderlichen Tätigkeiten. Die Zwecke der Datenverarbeitung schließen unter anderem die Betriebskostenabrechnungen, Wartung/Reparaturen sowie die Durchführung von Transaktionen ein. Die weiteren Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte den jeweiligen Vertragsunterlagen.

4. AUF WELCHE RECHTSGRUNDLAGE STÜTZT SICH DIE VERARBEITUNG?

Die Verarbeitung erfolgt in Erfüllung des Mietvertrages und damit nach Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. b) DSGVO. Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen nach Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO von uns oder Dritten. Dies kann in der Konsultation von und Datenaustausch mit Auskunfteien zur Ermittlung von Bonitäts- bzw. Ausfallrisiken, der Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, der Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs, der Verhinderung und Aufklärung von Straftaten, der Videoüberwachung zur Sammlung von Beweismitteln bei Straftaten und damit dem Schutz von Mietern und Mitarbeitern dienen sowie der Wahrnehmung des Hausrechts und der Gebäude- und Anlagensicherheit.

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit a) DSGVO gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt.
Zudem unterliegen wir diversen rechtlichen Verpflichtungen, das heißt gesetzlichen Anforderungen nach Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. c) DSGVO (z. B. Geldwäschegesetz, Steuergesetze) sowie aufsichtsrechtlichen Vorgaben. Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören unter anderem die Bonitätsprüfung, die Identitäts- und Altersprüfung, Betrugs- und Geldwäscheprävention, die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten, die Bewertung und Steuerung von Risiken sowie die Auskunft an Behörden.

5. WOHER STAMMEN IHRE DATEN?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung z.B. über den Mietvertrag von Ihnen erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich – personenbezogene Daten, die wir von für Sie zuständigen Partnern oder von sonstigen Dritten (z. B. der SCHUFA) zulässigerweise (z. B. aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung) erhalten haben und zukünftig erhalten werden (z. B. zur Ausführung von Aufträgen, zur Erfüllung von Verträgen oder auf-grund einer von Ihnen erteilten Einwilligung). Zum anderen verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Grundbücher, Firmenbuch und Vereinsregister, Presse, Internet, Medien) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen.

6. WER ERHÄLT IHRE DATEN?

Innerhalb der KGAL erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertragli-chen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister, Erfüllungsgehilfen und Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten, wenn diese den Datenschutz wahren. Dies sind unter anderem Unternehmen in den Kategorien Immobilienverwaltung, IT-Dienstleistungen, Telekommunikation, Inkasso, Beratung und Consulting und Anschriftenermittlung.
Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder gebieten, Sie eingewilligt haben oder wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind. Unter diesen Vorausset-zungen können Empfänger personenbezogener Daten z. B. sein: Öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Finanzbehörden Strafverfolgungsbehörden) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung, Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute oder vergleichbare Einrichtungen, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen personenbezogene Daten übermitteln (z. B. Bürgschaftsgeber, Auskunfteien) sowie andere Unternehmen innerhalb der KGAL Gruppe soweit es zur Erfüllung der Leistungen erforderlich ist.

7. WELCHE DATENSCHUTZRECHTE KÖNNEN SIE GELTEND MACHEN?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach § 4 Abs. 6 DSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO). Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der Datenschutzgrundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten der KGAL Gruppe oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden.

8. WELCHES WIDERSPRUCHSRECHT HABEN SIE?

Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung aus Grün-den, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

9. WIE LANGE WERDEN IHRE DATEN GESPEICHERT?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertrag-lichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dabei ist zu beachten, dass unsere Geschäftsbeziehung ein Dauerschuldverhältnis ist, das auf Jahre angelegt ist. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich u. a. aus dem Unternehmensgesetzbuch (UGB) und der Bundesabgabenordnung (BAO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis sieben Jahre über das Ende der Geschäftsbeziehung bzw. des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus. Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach § 1497 des Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuches (ABGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.
Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforder-lich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können. Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz. Die Speicherfristen betragen demnach bis zu zehn Jahren.

10. WERDEN IHRE DATEN IN EIN DRITTLAND ÜBERMITTELT?

Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten an Stellen in Staaten außerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) (sogenannte Drittländer) erfolgt nur dann, sofern es zur Ausführung Ihrer Aufträge erforderlich ist (z.B. ein Zahlungsauftrag in ein Drittland). Ansonsten finden keine Übermittlungen von personenbezogenen Daten in Drittländer.
Im Rahmen der Fernwartung von Standard-IT-Komponenten ist es zur Fehlerbehebung im Einzelfall nicht auszuschließen, dass ein IT-Dienstleister aus einem Drittland (z. B. USA) in seltenen Fällen gesteuert und begrenzt Einsicht in personenbezogene Daten erhält. Über Einzelheiten werden wir Sie, sofern gesetzlich vorgegeben, gesondert informieren.
Sollte es erforderlich sein, dass wir personenbezogene Daten an Dienstleister in Drittländer übermitteln, erfolgt dies nur, soweit die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt hat oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind.

11. BESTEHT FÜR SIE EINE PFLICHT ZUR BEREITSTELLUNG VON DATEN?

Im Rahmen des Mietverhältnisses müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung der Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

12. INWIEWEIT GIBT ES EINE AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGSFINDUNG IM EINZELFALL?

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisier-te Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, wer-den wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

13. INWIEWEIT WERDEN IHRE DATEN FÜR DIE PROFILBILDUNG GENUTZT?

Wir verarbeiten Ihre Daten nicht mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte automatisiert zu bewerten.

 

1. WER IST FÜR DIE VERARBEITUNG IHRER DATEN VERANTWORTLICH UND WER IST DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER?

Allgemeine Angaben: Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist die Gesellschaft, an der Sie sich beteiligt haben. Sie ist Partei des mit Ihnen abgeschlossenen Vertrages, auf den wir an dieser Stelle verweisen. Bitte nutzen Sie die Firma der Gesellschaft unter Angabe der Ihnen bekannten postalischen Adresse. Möchten Sie sich an eine unserer Ihnen bekannten Verwaltungsgesellschaften wenden? Dies ist die

KGAL Asset Management Österreich GmbH
Dresdner Straße 45
1200 Wien
Telefon +43 1 3344 829-0
E-Mail: office.wien(at)kgal.de

Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

Datenschutzbeauftragter der KGAL Gruppe
Tölzer Straße 15
82031 Grünwald
Telefon +49 89 64143-0
E-Mail: datenschutz(at)kgal.de

2. WELCHE DATEN VERARBEITEN WIR VON IHNEN

Zu den verarbeiteten Kategorien personenbezogener Daten gehören insbesondere Ihre Stammdaten (wie Vorname, Nachname, Namenszusätze, Staatsangehörigkeit), Kontaktdaten (etwa private Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) sowie die Daten betreffend Ihrer Beteiligung an einem unserer Produkte (Kommanditkapital, Haftsumme, Kapitalabrufe, Ausschüttungen etc.) und zur Zahlungs- und sonstiger Abwicklung (Bankverbindung, Steuernummer, zuständiges Finanzamt etc.). Sofern Sie im Bewerbungsschreiben oder im Laufe des Bewerbungsverfahrens auch besondere Kategorien personenbezogener Daten (wie Gesundheitsdaten, Religionszugehörigkeit, Grad der Behinderung) freiwillig mitgeteilt haben, findet eine Verarbeitung nur statt, wenn Sie hierin eingewilligt haben oder ein gesetzlicher Erlaubnistatbestand dies rechtfertigt.

3. FÜR WELCHE ZWECKE WERDEN IHRE DATEN VERARBEITET?

Die Datenverarbeitung dient der Durchführung des Beteiligungsangebots.

4. WELCHE RECHTSGRUNDLAGE KOMMT IN BETRACHT?

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1, S. 1 b) DSGVO. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die in Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist. Eine Verarbeitung kann sich auch auf weiterer Gesetze sowie anderer gesetzlicher Regelungen wie Geldwäsche- und Steuergesetze stützen. Sofern Rechtsgrundlage für eine Datenverarbeitung eine Einwilligungserklärung ist, haben Sie jederzeit das Recht, die Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre Daten, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten (z.B. Behörden) zu wahren. Dies gilt insbesondere bei der Aufklärung von Straftaten (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO) oder dem konzerninternen Datenaustausch zu Verwaltungszwecken.

5. WOHER STAMMEN IHRE DATEN?

Ihre personenbezogenen Daten werden in aller Regel direkt bei Ihnen erhoben. Daneben können wir Daten von Dritten (z.B. Vermittler) erhalten haben, denen Sie Ihre Daten zur Weitergabe zur Verfügung gestellt haben.

6. WER ERHÄLT IHRE DATEN?

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Personen und Stellen (z.B. Fachbereich) Ihre personenbezogenen Daten, die diese für die Entscheidung über den Vertragsschluss und zur Erfüllung unserer vor-/vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

7. WELCHE DATENSCHUTZRECHTE KÖNNEN SIE GELTEND MACHEN?

Sie können unter der o.g. Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen. Daneben haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde.

Alternativ können Sie sich auch jederzeit an den oben genannten für Sie zuständigen betrieblichen Daten-schutzbeauftragten wenden. Näheres zu Ihren Rechten entnehmen Sie bitte Abschnitt E. dieser Datenschutzhinweise.

8. WELCHES WIDERSPRUCHSRECHT HABEN SIE?

Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

9. WIE LANGE WERDEN IHRE DATEN GESPEICHERT?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dabei ist zu beachten, dass unsere Geschäftsbeziehung ein Dauerschuldverhältnis ist, das auf Jahre angelegt ist. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich u. a. aus dem Unternehmensgesetzbuch (UGB) und der Bundesabgabenordnung (BAO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis sieben Jahre über das Ende der Geschäftsbeziehung bzw. des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus. Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den § 1497 des Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuches (ABGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können. Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz. Die Speicherfristen betragen demnach bis zu zehn Jahren.

10. WERDEN IHRE DATEN IN EIN DRITTLAND ÜBERMITTELT?

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an ein Drittland übermittelt. Drittstaaten sind Staaten außer-halb des Europäischen Wirtschaftsraums.

11. BESTEHT FÜR SIE EINE PFLICHT ZUR BEREITSTELLUNG VON DATEN?

Im Rahmen des Beteiligungsverhältnisses müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung der Beteiligung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss der Be-teiligung oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

12. INWIEWEIT FINDEN AUTOMATISIERTE EINZELFALLENTSCHEIDUNGEN ODER MASSNAHMEN ZUM PROFILING STATT?

Wir nutzen keine automatisierten Verarbeitungsprozesse, um eine Entscheidung herbeizuführen. Das schließt Profiling ein.

Das geltende Datenschutzrecht gewährt Ihnen gegenüber dem Verantwortlichen hinsichtlich der Verarbei-tung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende Betroffenenrechte (Auskunfts- und Interventionsrechte), über die wir Sie nachstehend informieren:

1. AUSKUNFTSRECHT GEMÄSS ART. 15 DSGVO

Sie haben insbesondere ein Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer bzw. die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, die Herkunft Ihrer Daten, wenn diese nicht durch uns bei Ihnen erhoben wurden, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik und die Sie betreffende Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer solchen Verarbeitung, sowie Ihr Recht auf Unterrichtung, welche Garantien gemäß Art. 46 DSGVO bei Weiterleitung Ihrer Daten in Drittländer bestehen.

2. RECHT AUF BERICHTIGUNG GEMÄSS ART. 16 DSGVO

Sie haben ein Recht auf unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger Daten und/oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten unvollständigen Daten;

3. RECHT AUF LÖSCHUNG GEMÄSS ART. 17 DSGVO

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu verlangen. Dieses Recht besteht jedoch insbesondere dann nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

4. RECHT AUF EINSCHRÄNKUNG DER VERARBEITUNG GEMÄSS ART. 18 DSGVO

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, solange die von Ihnen bestrittene Richtigkeit Ihrer Daten überprüft wird, wenn Sie eine Löschung Ihrer Daten wegen unzulässiger Datenverarbeitung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, wenn Sie Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsan-sprüchen benötigen, nachdem wir diese Daten nach Zweckerreichung nicht mehr benötigen oder wenn Sie Widerspruch aus Gründen Ihrer besonderen Situation eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe überwiegen;

5. RECHT AUF UNTERRICHTUNG GEMÄSS ART. 19 DSGVO

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden. Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO: Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist;

6. RECHT AUF WIDERRUF ERTEILTER EINWILLIGUNGEN GEMÄSS ART. 7 ABS. 3 DSGVO

Sie haben das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen Daten unverzüglich löschen, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung ge-stützt werden kann. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt;

7. RECHT AUF BESCHWERDE GEMÄSS ART. 77 DSGVO

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie – unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs – das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes.

In Österreichisch können Sie sich direkt an österreichische Datenschutzbehörde wenden:
Barichgasse 40-42, 1030 Wien
E-Mail: dsb(at)dsb.gv.at

8. WIDERSPRUCHSRECHT

WENN WIR IM RAHMEN EINER INTERESSENABWÄGUNG IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN AUFGRUND UNSERES ÜBERWIEGENDEN BERECHTIGTEN INTERESSES VERARBEITEN, HABEN SIE DAS JEDERZEITIGE RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIESE VERARBEITUNG WIDERSPRUCH MIT WIRKUNG FÜR DIE ZUKUNFT EINZULEGEN.
MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN. EINE WEITERVERARBEITUNG BLEIBT ABER VORBEHALTEN, WENN WIR ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN KÖNNEN, DIE IHRE INTERESSEN, GRUNDRECHTE UND GRUNDFREIHEITEN ÜBERWIEGEN, ODER WENN DIE VERARBEITUNG DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN DIENT.
WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VON UNS VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZU-LEGEN. SIE KÖNNEN DEN WIDERSPRUCH WIE OBEN BESCHRIEBEN AUSÜBEN.
MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN ZU DIREKTWERBEZWECKEN.

 

© Copyright 2019 - KGAL GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten DatenschutzImpressum
Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Webseite optimal gestalten und Ihnen den besten Service bieten zu können. Ohne Cookies ist die Funktionalität der Webseite möglicherweise eingeschränkt. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

zustimmen